Lernprogramm: Einführung in Rally in 5 einfachen Schritten

In diesem Lernprogramm werden Sie in fünf Schritten durch die Planung eines Agile-Projekts mithilfe der Rally-Anwendung geführt. Sie erfahren, wie Sie folgende Aktionen durchführen:

  • Erstellen eines Backlog mit User Storys
  • Planen einer Iteration
  • Nachverfolgen des Fortschritts während einer Iteration
  • Anzeigen des Iterationsstatus mit einem Burndown-Diagramm

Agile-Softwareentwicklung umfasst eine Reihe von Prinzipien und Verfahren, die im Mittelpunkt kleiner, selbstorganisierter und funktionsübergreifender Teams stehen, die in enger Zusammenarbeit mit den Geschäftsbereichen täglich an der Weiterentwicklung von Anforderungen und der iterativen und inkrementellen Bereitstellung von Lösungen arbeiten. Scrum, XP und Lean Software Development sind bekannte Agile-Frameworks.

Sprinting Safaris, Inc. Roars

Sprinting Safaris ist ein prosperierendes Reiseunternehmen, doch das aktuelle Buchungssystem ist manuell und nicht mehr aktuell. Sprinting Safaris möchte sein System mit einem Online-Reservierungs- und Buchungssystem vor der nächsten Regenzeit modernisieren.

Welche Merkmale des Sprinting Safaris-Teams machen es zum Agile-Team?

  • Klein (5 bis 9 Teammitglieder)
  • Teammitglieder in Vollzeit (keine sich jedes Quartal ändernde Teamstruktur)
  • Am selben Standort (oder Verwendung von Kommunikationssoftware – Skype, IM, Rally)
  • Selbstorganisierend
  • Funktionsübergreifend
  • Keine Egos

Hinweis:
  • Ein Product Owner ist die Person im Team, die den Wert definiert, die Vision aufrecht erhält und die Akzeptanzkriterien für das Produkt identifiziert. Der Product Owner besitzt und verwaltet das Produkt-Backlog und erhält Unterstützung von Architekten, Testern und Entwicklern, um die Größe der Backlog-Elemente entsprechend anzupassen und diese Elemente im Auftrag des Kunden einzustufen.

1. Erstellen Ihres Backlog der User Storys

Ein neues Online-Zahlungs- und Reservierungssystem enthält einige neue Funktionen. Das Safaris-Team muss eine Liste mit allen Funktionen und Anforderungen für das neue System erstellen, um zu ermitteln, was als Erstes erstellt werden muss. Diese Liste mit Anforderungen wird als Backlog bezeichnet. Anforderungen für das Backlog werden als User Storys bezeichnet.

Sprinting Safaris möchte, dass das neue Reservierungssystem die Zahlung mit Kreditkarte akzeptiert. Im Folgenden erstellen Sie eine User Story, die diese Anforderung erfasst, und stufen diese im Backlog ein:

Step 1 of 5 – Build your Backlog  
Hinweise:
  • Das Produkt-Backlog ist die Liste aller User Storys, die das Team für das Produkt erstellt.
  • Eine User Story beschreibt, was das System tun soll, wobei der Schwerpunkt auf dem Mehrwert für einen Benutzer oder Kunden liegt. Sie umfasst in der Regel einen oder zwei Sätze und wird in Alltagssprache formuliert.
  • Best Practice für User Storys ist es, sie aus der Sicht des Benutzers zu schreiben. Dabei wird häufig die folgende Vorlage verwendet: Als wer möchte ich was, damit warum.
  • Story-Punkte werden als Maßeinheit für die Beschreibung der Gesamtgröße einer User Story verwendet. Story-Punkte sind relativ. Eine Story, der vier Punkte zugewiesen sind, sollte doppelt so viel Aufwand erfordern wie eine Story, der zwei Punkte zugewiesen sind.

2. Erstellen Ihrer ersten Iteration

Eine Iteration ist ein kurzer (1 bis 4 Wochen) Entwicklungszyklus mit dem Schwerpunkt, funktionsfähige Qualitätssoftware zu liefern. Jede Iteration bietet eine andere Steigerung der getesteten Produktfunktionen. Der Begriff "Sprint" wird ebenfalls von einigen Teams verwendet, um diese Timebox darzustellen.

Iterative Entwicklung ist der zentrale Gedanke von Agile. Wir entwickeln nach jeder Iteration funktionsfähige, vollständig getestete Software und demonstrieren den Wert dem Product Owner oder Kunden sowie bestätigen diesen. So wird sichergestellt, dass wir die richtigen Funktionen inkrementell erstellen und weiterhin auf unsere größeren Zielen hinarbeiten.

Im Folgenden erstellen Sie die erste Iteration, in der Sie Arbeit planen können:

Step 2 of 5 – Create Iterations  
Hinweise:
  • Geplante Geschwindigkeit steht für die Anzahl der Story-Punkte, die Ihr Team innerhalb einer Iteration abschließen kann.
  • Die Zusage und Erfüllung von Verpflichtungen ist ein wichtiger Erfolgsfaktor bei der Agile-Entwicklung. Agile-Teams verpflichten sich nur zu so viel Arbeit, die sie innerhalb einer Iteration annehmen können.

3. Planen Ihrer ersten Iteration

Wenn wir mit der Planung der Inhalte der ersten Iteration beginnen, erhöhen wir die Genauigkeit unserer Schätzungen, indem wir die geplanten User Storys in Aufgaben zerlegen.

Im Folgenden planen wir die Arbeit in unserem Backlog, die in unserer ersten Iteration abgeschlossen werden muss, und zerlegen die geplanten User Storys in Aufgaben:

Step 3 of 5 – Plan an Iteration  
Hinweise:
  • Die allgemeinen Schritte für die Planung von Iterationen sind:
    1. Identifizieren Sie ein Ziel oder Thema für die Iteration.
    2. Wählen Sie die User Storys, die entwickelt werden sollen.
    3. Teilen Sie die User Storys in Aufgaben auf.
  • Bei einer Aufgabe handelt es sich um ein kleines Arbeitselement, mit dem dargestellt wird, wie das Team eine User Story fertig stellen kann. Für die Story der Zahlung mit Kreditkarte könnte eine Beispielaufgabe lauten: "Erstellen eines Eingabeformulars für Kreditkartendaten". Aufgaben sollten innerhalb einer Stunde bis zu einem Entwicklungstag fertig gestellt werden können.

4. Nachverfolgen des Fortschritts während Ihrer Iteration

Während der Iteration berichtet Ihr Entwicklungsteam über den Aufgabenfortschritt sowie über den Beginn und Abschluss von Aktivitäten. Dies erfolgt häufig in einem täglichen Standup-Meeting.

Der Fortschritt sollte in der Rally-Anwendung durch das Team erfasst werden. Der Status der umfangreichsten Aufgabe wird auch in der zugewiesenen User Story erfasst.

Wenn alle Aufgaben abgeschlossen sind, weist die User Story den Status "Abgeschlossen" auf. Der Product Owner überprüft die Story, und ändert den Status zu "Akzeptiert", wenn alle Kriterien erfüllt sind. Alle geplanten Storys in einer Iteration sollten vor dem letzten Tag der Iteration abgeschlossen und akzeptiert werden.

Im Folgenden wird der Fortschritt für Aufgaben und User Storys in der Iteration erfasst:

Step 4 of 5 — Track Progress  
Hinweise:
  • Rally-Statussymbole:
    • D = Definiert
    • P = In Bearbeitung
    • C = Abgeschlossen
    • A = Akzeptiert
  • Ein Standup-Meeting, auch Daily Scrum-Meeting genannt, ist ein 15-minütiges Meeting zum Status. Mitglieder stehen und beantworten jeweils drei Fragen:
    1. Was habe ich gestern gemacht?
    2. Was habe ich heute vor?
    3. Was hält mich davon ab?

5. Abhalten eines Iteration Retrospektive-Meetings und Anzeigen von Berichten

Am Ende einer Iteration präsentiert Ihr Team anderen Abteilungen und Interessenvertretern in der Organisation die akzeptierten User Storys. Das Team hält auch ein wichtiges Meeting ab, das Iteration Retrospektive-Meeting. Das Team erläutert, was in der Iteration gut bzw. was weniger gut verlaufen ist, und weist Aktionselemente zum Beheben von Problemen zu.

In diesem Meeting kann Ihr Team feststellen, ob die Anzahl der Story-Punkte, die in jeder Iteration abgeschlossen werden können, zu hoch oder zu niedrig geschätzt wurde.

Rally enthält Berichte und Diagramme, die Ihr Team bei der Bestimmung des Schätzungserfolgs und der Arbeitsgeschwindigkeit unterstützen. Die hilfreichste Angabe des Teamfortschritts ist das Burndown-Diagramm Ihrer Iteration.

Im Folgenden werden zwei unterschiedliche Burndown-Diagramme erläutert, die das mögliche Ergebnis der Sprinting Safaris-Iterationen sind:

Step 5 of 5 – View Reports  
Hinweise:
  • In einem Burndown-Diagramm wird der Umfang der noch zu erledigenden Aufgabenarbeit und die Anzahl der akzeptierten Story-Punkte für die Iteration visuell dargestellt.
  • Burndown-Diagramme variieren möglicherweise schon sehr früh, sie sind jedoch im Laufe der Zeit ein guter Indikator für die Geschwindigkeit des Teams.

Überprüfen

Unsere Einführung in Rally ist abgeschlossen. Sie wissen nun, wie Sie folgende Aktionen durchführen:

  • Erstellen einer User Story
  • Planen einer Iteration
  • Nachverfolgen des Fortschritts während einer Iteration
  • Anzeigen des Iterationsstatus mit einem Burndown-Diagramm

Rally Enterprise und Unlimited Editions bieten viele weitere Funktionen, die Ihr Team bei der Versionsplanung, Zeiterfassung, detaillierten Portfolioplanung, Funktionsanforderungen von Kunden und beim Qualitätsmanagement unterstützen können.

Sie benötigen Hilfe bei der Verwendung von Rally? Klicken Sie auf die linken Fragezeichen in der oberen rechten Ecke der Rally-Seiten, um weitere Informationen zu den bereitgestellten Funktionen zu erhalten.

Feedback

Benötigen Sie weitere Informationen? Die CA Agile Central-Community ist Ihre zentrale Anlaufstelle für Self-Service und Support. Treten Sie der CA Agile Central-Community bei, um dem CA Agile Central-Support Feedback mitzuteilen oder Fälle zu melden, Antworten zu finden oder mit anderen Benutzern zusammenzuarbeiten.