Das tägliche Standup

Die Vorgehensweise der täglichen Einrichtung bietet nicht nur ein Forum für reguläre Statusaktualisierungen, sondern rückt Probleme sofort in den Fokus für schnelle Aktionen. Diese schnelle Feedback hilft den Teams dabei, erfolgreich auf Änderungen zu reagieren, und macht es unerlässlich, dass die tägliche Einrichtung eine der ersten wichtigen Routinen wird, die alle Agile-Teams unabhängig von ihren Standorten einrichten.

Was ist es?

  • Tägliches Status-Meeting, das 15 Minuten oder weniger dauert
  • Verwendet drei wichtige Fragen, um Engagement zu schaffen und Blockagen zu entfernen
    • Was ich gestern gemacht habe
    • Was ich heute vorhabe und
    • Ich bin blockiert durch...
  • Bei der täglichen Einrichtung tritt KEINE Problemlösung auf; nur für den Status, nicht für die Diskussion
    • Wenn ein Teammitglied etwas besprechen möchte, kann eine Diskussion für einen späteren Zeitpunkt vorschlagen werden.
  • Teilnehmer stehen in der Regel anstatt zu sitzen, um sicherzustellen, dass das Meeting schnell vorbei ist

Warum ist es wichtig?

  • Das Team bewertet, wie es zum Iterationsplan beiträgt
  • Teammitglieder informieren einander über ihr Engagement für den Tag
  • Ermöglicht Sichtbarkeit von Verzögerungen und Hindernissen

Wer nimmt teil?

  • Der Scrum-Master, der Produktverantwortliche und das Bereitstellungsteam
  • Interessenvertreter und Kunden können beobachten und Meetings besuchen, aber sie nehmen nicht daran teil
  • Der Scrum-Master macht Notizen zu den Hindernissen jedes Teammitglieds
Tipps für geografisch verteilte Teams

Innerhalb von Arbeitstag-Zeitzonen: Wenn sich die Teammitglieder innerhalb eines Bereichs von acht Stunden befinden, sollte das Team den besten Zeitpunkt des Tages bestimmen, um das Meeting abzuhalten. Zum Beispiel könnte eine tägliche Telefonkonferenz um 8:00 Uhr Pacific Time geplant werden, wodurch sich die anderen Teammitglieder in den Zeitzonen Mountain, Central und Eastern Time direkt um 9 Uhr, 10 Uhr bzw. 11 Uhr einwählen können.
Mehr als 8 Stunden Zeitunterschied: Wenn es nicht sinnvoll ist, dass alle Teammitglieder am selben Meeting teilnehmen, können sie mehrere Standup-Meetings abhalten. Versuchen Sie, die Anzahl an Standup-Meetings zu beschränken, da immer noch Koordination und Kommunikation zwischen den geografisch verteilten Teams bestehen muss. Diese Kommunikation kann mehrere unterschiedliche Formen annehmen:

  • Ein Mitglied aus Team A wird (sofern bevorzugt nach dem Rotationsprinzip) ausgewählt, um am Meeting von Team B teilzunehmen, oder umgekehrt. Dies bedeutet normalerweise, dass die einzelnen Vertreter an diesen Meetings außerhalb der normalen Arbeitszeit teilnehmen müssen.
  • Team A und Team B haben separate Meetings und zeichnen deren Status in einem Online-Tool (CA Agile Central, SharePoint, Wikis) auf, das während dem Meeting jedes Teams überprüft wird. Zum Beispiel, könnte Team A seinen Aufgabenstatus in CA Agile Central während des Meetings aktualisieren und Aufzeichnungen zu Blockierungsproblemen posten. Team A kann auch die Ergebnisse des Meetings von Team B im selben Tool anzeigen. Hinweis: Ersetzen Sie menschlichen Kontakt niemals durch das Tool! Nehmen Sie täglich das Telefon zur Hand, um die Kommunikationswege offen zu halten.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie die große Auswahl der verfügbaren Kommunikations-Tools nutzen: Telefonkonferenzen, Videokonferenzen, Instant Messaging, Wikis und andere Drittanbieter-Tools für den Wissensaustausch.

Feedback

Benötigen Sie weitere Informationen? Die CA Agile Central-Community ist Ihre zentrale Anlaufstelle für Self-Service und Support. Treten Sie der CA Agile Central-Community bei, um dem CA Agile Central-Support Feedback mitzuteilen oder Fälle zu melden, Antworten zu finden oder mit anderen Benutzern zusammenzuarbeiten.