Defekte

Ein Defekt oder ein Bug ist ein Fehler, eine Lücke, ein Ausfall oder eine Störung in der Software, der bzw. die verhindert, dass die Software ordnungsgemäß funktioniert, z. B. werden falsche Ergebnisse erstellt. Sie können Defekte in CA Agile Central erstellen, verwalten und nach verfolgen.

Die Verwaltung von Defekten umfasst Folgendes:

Verwenden der Zusammenfassungs- und Detailseiten für Defekte

Zusammenfassungsseite

Die Seite "Zusammenfassung Defekte" bietet eine Zusammenfassung aller Defekte in Ihrem ausgewählten Arbeitsbereich und Projekt.


Defekte-Zusammenfassungsseite

Auf der Zusammenfassungsseite können Sie Folgendes durchführen:

  • Wählen Sie einen benutzerdefinierten oder schnellen Überblick, um Ihre Defekte in eine aussagekräftige Ansicht zu gruppieren.
  • Durchführen der allgemeinen Aktionen aller Arbeitselement-Zusammenfassungsseiten.
  • Wählen Sie die Symbole "Bearbeiten", "Kopieren" oder "Zu Defekt-Suite hinzufügen" aus, um einen einzelnen Defekt zu bearbeiten.
  • Inline-Bearbeitung eines Fehlers.

Kurzinfo-Seite

Kurzinfo-Seiten (Quick Detail Pages, QDPs) sind der Standard für Defekte. Mit QDPs können Sie Felder direkt bearbeiten. Wenn Sie ein Feld sehen können und über die erforderlichen Berechtigungen verfügen, können Sie es bearbeiten. Felder werden automatisch gespeichert, wenn Sie ein Feld verlassen. Hier erfahren Sie mehr.

Die Defekt-Detailseite zeigt die Ansicht eines einzelnen Defekts.

Wenn Sie über das Menüband auf der Seite User Story-Detail auf die Defektsammlung zugreifen, zeigt die Defektseite alle Defekte an, die direkt mit der User Story und deren untergeordneten Storys verknüpft sind. So können Sie mit allen Defekten arbeiten, die die User Story direkt oder indirekt beeinträchtigen.

Felder "Fortschritt" und "Schätzung"

Sie können den Status Ihres Defekts nach "Defektstatus", "Zeitplanzustand", "Status" und "Schätzung" visuell melden.

  • Wählen Sie das Drop-down-Menü aus, um den Status zu aktualisieren.
  • Kennzeichnen Sie ein Arbeitselement mit einem einzigen Mausklick unter "Status" als "Gesperrt" oder "Bereit".
  • Das Drop-down-Menü für den Verantwortlichen enthält den aktuellen Verantwortlichen und alle Personen, die als Teammitglieder für das aktuelle Projekt angegeben sind. Sie können auch nach Benutzern suchen, die Editorberechtigungen für das Projekt haben.

Erstellen eines Defekts

Parallelitätskonflikte können auftreten, wenn mehrere Benutzer denselben Defekt bearbeiten. Die Änderungen des ersten Benutzers, der Änderungen vornimmt und die Option "Speichern" auswählt, werden übernommen. Nachfolgenden Benutzern, die Änderungen an demselben Defekt vornehmen und versuchen zu speichern, wird die Option Eigene Änderungen überprüfen oder Mit meiner Version überschreiben angezeigt.

Wenn Sie Eigene Änderungen überprüfen auswählen, gelangen Sie zur QDP zurück, sodass die Änderungen kopiert werden können und nicht verloren gehen. Wenn Sie Mit meiner Version überschreiben auswählen, werden Ihre Änderungen gespeichert, und die Änderungen anderer Benutzer werden überschrieben. Bei Mit meiner Version überschreiben werden Anhänge hinzugefügt und bearbeitet, und es werden die Änderungen beider Benutzer gespeichert sowie Löschvorgänge angewendet.

Bearbeiten eines Defekts

Mit dem Editor

  1. Wählen Sie für den Defekt, den Sie bearbeiten möchten, das Bearbeitungssymbol Inline-Bearbeitung aus.
  2. Nehmen Sie auf der QDP Ihre Änderungen vor.
  3. Wählen Sie eine der folgenden Speicheroptionen:

Inline-Bearbeitung

  1. Doppelklicken Sie auf eine Defektzeile, um den Bearbeitungsmodus aufzurufen.
  2. Schließen Sie Ihre Änderungen ab.
  3. Wählen Sie das Kontrollkästchen zum Speichern oder X zum Abbrechen aus.

Verwalten doppelter Defekte

Manchmal wird ein Defekt versehentlich mehr als einmal in das System eingegeben. Sie können alle doppelten Defekte dem einzelnen Defekt, der geöffnet bleiben soll, zuordnen und schließen.

Hinzufügen doppelter Defekte

Gehen Sie folgendermaßen vor, um doppelte Defekte auf den Defekt zu verknüpfen, den Sie beibehalten möchten:

  1. Wählen Sie den beizubehaltenden Defekt auf der Defekt-Zusammenfassungsseite aus.
  2. Wählen Sie auf der Detailseite des Defekts das Symbol Duplikate im Menüband aus.
  3. Wählen Sie unter Aktionen die Option Duplikate hinzufügen aus.
  4. Wählen Sie unter "Duplikate auswählen" die Defekte aus, die als Duplikate identifiziert werden sollten. Sie können die Schlüsselwortsuche nutzen, um gewünschte Defekte zu ermitteln. Sie können die Suchergebnisse auch verfeinern, indem Sie nach ID und Projekt filtern.
  5. Wählen Sie Auswählen.

    Die ausgewählten Defekte werden auf der Seite "Duplikate" angezeigt.

    Hinweis: Wenn Sie auf der Auswahlseite Elemente auswählen und dann zur nächsten Seite wechseln, wird die auf der ersten Seite vorgenommene Auswahl nicht gespeichert. Filtern Sie die Suchkriterien, und Erhöhen Sie die Anzahl , damit die Ergebnisse auf einer Seite angezeigt werden.

Entfernen doppelter Defekte

Sobald Sie doppelte Defekte schließen, möchten Sie deren Verknüpfung mit dem ursprünglichen Defekt u. U. entfernen.

  1. Wählen Sie den beizubehaltenden Defekt auf der Defekt-Zusammenfassungsseite aus.
  2. Wählen Sie auf der Detailseite des Defekts das Symbol Duplikate im Menüband aus.
  3. Wählen Sie unter Aktionen die Option Duplikate entfernen aus.
  4. Wählen Sie unter "Duplikate auswählen" alle verknüpften Defekte aus, die entfernt werden sollen. Sie können die Schlüsselwortsuche nutzen, um gewünschte Defekte zu ermitteln. Sie können die Suchergebnisse auch verfeinern, indem Sie nach ID und Projekt filtern.
  5. Wählen Sie Auswählen.

    Die ausgewählten Defekte werden aus der Anzeige entfernt.

    Hinweis: Wenn Sie auf der Auswahlseite Elemente auswählen und dann zur nächsten Seite wechseln, wird die auf der ersten Seite vorgenommene Auswahl nicht gespeichert. Filtern Sie die Suchkriterien, und Erhöhen Sie die Anzahl , damit die Ergebnisse auf einer Seite angezeigt werden.

Navigieren zwischen doppelten Defekten

Verwenden Sie diese Methode, um schnell zum doppelten Defekt zu navigieren, um ihn zu schließen.

  1. Wählen Sie den Namenslink des doppelten Defekts aus.
  2. Wählen Sie auf der Detailseite des doppelten Defekts das Symbol Duplikate im Menüband aus, um zum ursprünglichen Defekt zurückzukehren.

Konvertieren eines Defekts in eine User Story

Konvertieren Sie Defekte, die Verbesserungsanfragen zu einer User Story von der Defekt-Detailseite sind. Dadurch können Sie den Defekt schließen und eine User Story in einem Schritt erstellen.

Beachten Sie Folgendes bevor Sie Defekte in User Storys konvertieren:

  • Der Aufgaben, Anhänge und Testfälle des Defekts werden der neuen User Story zugeordnet, und der Defekt wird geschlossen.
  • Die einzige Testfälle, die mit der neuen User Story verbunden werden, sind die Testfälle, in deren Arbeitselement-Feld der Defekt aufgelistet ist.
  • Wenn im Feld "Testfall" des Defekts ein Testfall aufgelistet wird, wird der Testfall nicht der User Story zugeordnet.

Auf der Detailseite des Defekts

  1. Wählen Sie den zu konvertierenden Defekt auf der Defekt-Zusammenfassungsseite aus.
  2. Wählen Sie auf der Detailseite des Defekts "Aktionen" (Zahnradsymbol) aus, und wählen Sie anschließend im Drop-down-Menü In User Story konvertieren aus.
  3. Wählen Sie OK aus, um den Defekt zu schließen und eine außerplanmäßige User Story zu erstellen.

Informationen zur Feldkonvertierung:

  • Die Auflösung wird zu "Konvertiert" geändert.
  • Ablaufplaninformationen sind in der neuen User Story enthalten.
  • Defektfelder, die in keiner User Story vorhanden sind, werden im Feld "Hinweise" als Name-Wert-Paare gespeichert.
  • Benutzerdefinierte Felder werden im Feld "Hinweise" als Name-Wert-Paare gespeichert.
  • Wenn erforderliche benutzerdefinierte Felder für User Storys vorhanden sind, wird ein Editor angezeigt. Füllen Sie die erforderlichen Felder aus, um die Konvertierung abzuschließen.
  • Benutzerdefinierte Felder für Salesforce.com-Integration sind enthalten (sofern vorhanden): Anzahl der Fälle, Betroffene Kunden und Salesforce-Fall.
  • der In Salesforce.com-Integration erstellte Diskussionen sind enthalten (sofern vorhanden).
  • Der Revisionsverlauf des Defekts wird beibehalten.

Planen von Defekten

Wählen Sie bei der Planung der Arbeit für jede Iteration Defekte aus dem Backlog aus und planen Sie sie für eine Iteration oder Version.

Auf der Seite "Teamplanung"

  1. Wählen Sie auf der Registerkarte Plan die Option Teamplanung aus.
  2. Wählen Sie im Drop-down-Menü die Option Defekte aus.

    Defektauswahl vom Backlog-Drop-down-Menü

  3. Wählen Sie den Defekt aus, und ziehen Sie ihn in den gewünschten Release-Backlog oder die Iteration.

    Die zugehörigen geplanten Felder auf der Defekt-Detailseite werden aktualisiert, um die Planungsinformationen widerzuspiegeln.

  4. Planen von Defekten auf der Seite

Auf der Detailseite des Defekts

  1. Wählen Sie den zu planenden Defekt auf der Defekt-Zusammenfassungsseite aus.
  2. Wählen Sie auf der Detailseite des Defekts "Aktionen" (Zahnradsymbol) und dann Bearbeiten aus.
  3. Wählen Sie im Defekt-Editor eine Iteration oder ein Release aus den Drop-down-Listen aus.
  4. Wählen Sie Speichern aus.
  5. Sie können den geplanten Defekt auf den zugehörigen Seiten "Iteration-Status" oder "Release-Status" anzeigen.

Löschen von Defekten

  1. Wählen Sie den zu löschenden Defekt auf der Defekt-Zusammenfassungsseite aus.
  2. Wählen Sie auf der Detailseite des Defekts Aktionen und dann Löschen aus.

Der Defekt wird in den Papierkorb verschoben.

Meine Defekte

"Meine Defekte" ist eine App, die Sie Ihrem personalisierten Dashboard hinzufügen können. Nur Defekte, deren Eigentümer Sie sind, werden in der App angezeigt.

Verwenden Sie die App "Meine Defekte", um Ihre Defekte zu einer aussagekräftigen Ansicht zusammenzufassen. Wählen Sie das Symbol "Einstellungen" in der oberen rechten Ecke aus, um Projekt, Spalten und Reihenfolge anzugeben, und fügen Sie Abfragen hinzu, um die Ansicht anzupassen. Doppelklicken Sie zur Inline-Bearbeitung auf ein Feld.

Weitere Informationen zu dieser App finden Sie unter Meine Defekte.

Defektfelder

Anhand der folgenden Felder können Sie einen Defekt beschreiben oder Details hinzufügen. Sie können diese Feldwerte festlegen, wenn Sie einen Defekt erstellen oder bearbeiten.

Erforderliche Felder sind im Vollbildmodus-Editor rot hervorgehoben.

Feld Beschreibung
Allgemein
ID Eine vom System generierte ID, die dem Defekt zugewiesen wird; diese ID ist eindeutig und ändert sich nie. Die ID besteht aus einem Tag-Präfix und einem numerischen Wert. Das Tag kann vom Systemadministrator angepasst werden, um ein differenzierendes Präfix für jedes in Ihrem Projekt definierte Arbeitselement widerzuspiegeln, wie DE für Defekt, US für User Story usw.
Defekt
State Wählen Sie einen Status aus der Drop-down-Liste aus. Wenn der Status auf "Geschlossen" festgelegt ist, wird das Datum, an dem der Defekt geschlossen wurde, angehängt.
Umgebung Wählen Sie einen Wert aus der Drop-down-Liste aus, um die Umgebung zu beschreiben, in der der Defekt erkannt wurde.
Priorität Wählen Sie einen Wert aus der Drop-down-Liste aus, der die Wichtigkeit des Defekts angibt. Diese Werte können von Ihrem Abonnement-Administrator angepasst werden. Defekte mit einer Priorität von 1 oder 2 werden auf der Seite "Iteration-Defekte" angezeigt.
Schweregrad Wählen Sie einen Wert aus der Drop-down-Liste aus, der die Wichtigkeit des Defekts angibt. Diese Werte können von Ihrem Abonnement-Administrator angepasst werden. Defekte mit einem Schweregrad von 1 oder 2 werden auf der Seite "Iteration-Defekte" angezeigt.
Eingereicht von Dieses Feld wird standardmäßig mit dem Teammitglied ausgefüllt, das den Defekt erstellt.
Erstellungsdatum Ein schreibgeschütztes Feld, das das Datum anzeigt, an dem der Defekt erstellt wurde.
In Build gefunden Geben Sie die Build-Nummer ein, in der der Defekt gefunden wurde. Dieses Feld ist alphanumerisch und unterstützt die Verwendung von Sonderzeichen.
In Build behoben Geben Sie die Build-Nummer ein, in der der Defekt gelöst wurde. Dieses Feld ist alphanumerisch und unterstützt die Verwendung von Sonderzeichen.
Ziel-Build Geben Sie die Build-Nummer ein, in der der Defekt gelöst werden soll. Dieses Feld ist alphanumerisch und unterstützt die Verwendung von Sonderzeichen.
Überprüft in Build Geben Sie die Build-Nummer ein, in der der Defekt überprüft wurde. Dieses Feld ist alphanumerisch und unterstützt die Verwendung von Sonderzeichen.
Lösung Wählen Sie einen Wert aus der Drop-down-Liste aus, der die Lösungsaktion für den Defekt am besten beschreibt.
Versionshinweis/Wirkt sich auf die Dokumentation aus Wählen Sie eines oder beide Felder aus, um diese Defekte zu verfolgen, deren Auflösung sich auf die Dokumentation oder Versionshinweise auswirkt.
User Story Verknüpfen Sie den Defekt mit einer User Story. Wenn Sie einen Defekt von einem anderen Arbeitselement erstellt haben, wird diese Verbindung automatisch hergestellt.
Testfall Verknüpfen Sie den Defekt mit einem Testfall. Auf Testfall-Schritte wird in den Schritten direkt unter dem Testfall-Namen verwiesen und sie werden nur angezeigt, wenn Defekte bearbeitet werden. Wenn der Defekt aus einem Testfall erstellt wurde, wird diese Verbindung automatisch hergestellt und unter "Testfall" rechts auf der Seite angezeigt.
Testfallergebnisse Wenn eine Verbindung zu einem Testfall angegeben ist, wird der Testfall-Ergebnis-Chooser unter dem Feld "Testfallschritte" angezeigt.
Zieldatum Wählen Sie das Kalendersymbol aus, und wählen Sie ein Datum aus, an dem der Defekt gelöst werden soll.
Zeitplan
Zeitplanzustand Dient zum Angeben des Fortschritts, der in Bezug auf die Erledigung des Defekts gemacht wurde. In der Drop-down-Liste stehen sechs Werte zur Verfügung. Die ersten und letzten Zustände können von Ihrem Abonnementadministrator angepasst werden, damit Sie Ihren Prozess besser verwalten können. Nachfolgend sind Zustände aufgeführt, die der Defekt durchlaufen kann:
  • Definiert: Das Entwicklerteam kann Aufgaben erstellen und Schätzungen bereitstellen. Dies ist der standardmäßige Zustandswert für einen neuen Defekt. Er kann nicht angepasst werden.
  • In Bearbeitung: Der Defekt wurde an eine Iteration übergeben, und die Arbeit am Defekt wurde gestartet. Dieser Zustand kann nicht angepasst werden.
  • Abgeschlossen: Alle zugehörigen Aufgaben wurden abgeschlossen. Wenn der Zustand für alle Aufgaben auf "Abgeschlossen" festgelegt wird, erfolgt für den Defekt automatisch ein Rollup, um den Zustand "Abgeschlossen" wiederzugeben, unabhängig von der ursprünglichen Einstellung. Dieser Zustand kann nicht angepasst werden.
  • Akzeptiert: Die Annahmekriterien wurden erfüllt. Dieser Zustand kann nicht angepasst werden.
Gesperrt Die Arbeit am Defekt kann erst fortgesetzt werden, wenn alle Probleme behoben wurden, die die weitere Bearbeitung verhindern. Wenn eine Aufgabe als "Blockiert" gekennzeichnet wurde, wird dieses Feld automatisch im Editor aktiviert. Sie können den Defekt auch manuell blockieren, indem Sie ihn bearbeiten und das Kontrollkästchen aktivieren. Der Zustand "Blockiert" wird auf der Seite "Iterationsstatus" oder "Releasestatus" in Rot angezeigt, weist jedoch weiterhin den verknüpften Zustandsbuchstaben auf, sodass der ursprüngliche Zustand des Defekts nicht gelöscht wird.
Bereit Dieses Kontrollkästchen kann verwendet werden, um anzugeben, dass ein Defekt in die nächste Phase der Entwicklung oder Prüfung verschoben werden kann. Wenn Sie eine Board-App wie das Iteration Tracking Board verwenden, zeigt der Defekt einen grünen Rahmen in der App an. Sie können Benachrichtigungen für das Feld "Bereit" einrichten, um benachrichtigt zu werden, wenn das Feld aktiviert wird.
Grund für Sperre Verwenden Sie dieses Feld, um anzugeben, warum der Fortschritt am Defekt derzeit gesperrt ist.
Release/Iteration Diese Felder geben das Release oder die Iteration an, dem/der der Defekt zugewiesen ist. Wählen Sie ein Release oder eine Iteration aus der Drop-down-Liste aus, um alle verfügbaren Releases oder Iterationen im Projekt anzuzeigen.
Beschleunigen Wählen Sie, ob dieser Defekt beschleunigt werden sollte. Der Standardwert ist "Nein". Dieser Wert ist als Verantwortlichkeitsbereich für Portfolio-Kanban-Boards nützlich.
Plansch. Erfassen Sie den geschätzten Aufwand für den Defekt. Dieses Feld ist eine reelle Zahl und kann drei Ziffern gefolgt von einem Dezimalzeichen und zwei weiteren Ziffern akzeptieren. Die Einheiten werden von Ihrem Administrator definiert.
Schätzung des Aufgaben-Rollup, Ist-Aufwand und Ausstehend Diese Felder sind schreibgeschützt. Die Werte in diesen Feldern werden durch ein Rollup aller verknüpften Aufgaben ermittelt und im Defekt angezeigt.
Benutzerdefiniert
Benutzerdefinierte Felder In diesem Abschnitt befinden sich benutzerdefinierte Felder, die für Ihren Arbeitsbereich definiert wurden.
Hinweise
Hinweise In diesem Richt-Text-Feld können Sie weitere Informationen aufzeichnen, die sich auf den Defekt beziehen.
Revision
Änderungsbeschreibung Notieren Sie alle Änderungen, die während der Bearbeitung am Defekt vorgenommen wurden. Änderungsbeschreibungs-Kommentare werden auf der Seite "Revisionsverlauf" gespeichert und angezeigt.

Feedback

Benötigen Sie weitere Informationen? Die CA Agile Central-Community ist Ihre zentrale Anlaufstelle für Self-Service und Support. Treten Sie der CA Agile Central-Community bei, um dem CA Agile Central-Support Feedback mitzuteilen oder Fälle zu melden, Antworten zu finden oder mit anderen Benutzern zusammenzuarbeiten.

Informationen

Inwieweit Sie einen Defekt erstellen können, hängt von den Benutzerberechtigungen ab, die Ihnen für den Arbeitsbereich zugewiesen wurden.