Lesen von Burndown-Diagrammen

Ein Burndown-Diagramm zeigt, wie viel Arbeit für das Team in der aktuellen Iteration noch übrig ist, bis es das Iterationsziel erreicht hat. Zu Beginn eine Iteration schätzt das Team die Arbeit für alle Aufgaben, für die es die Verantwortung übernehmen möchte. Die Summe der Stunden, die für alle Aufgaben geschätzt werden, ist der Ausgangspunkt für das Diagramm. Die Teammitglieder bearbeiten die Aufgaben täglich, sodass sich die Arbeit insgesamt jeden Tag verringert. Sie können jeden Tag die verbleibende Menge an Arbeit darstellen, und das Diagramm zeigt einen Abwärtstrend. Es folgen einige Beispiele:

Lesen von Burndown-Diagrammen (1)

Der Ausgangspunkt für das Burndown-Diagramm wird während der Iterationsplanung erstellt. Alle Teammitglieder schätzen die Arbeit für die Aufgaben, die ihnen zugewiesen sind. Die Summe dieser Stunden ist der Ausgangspunkt. Der Scrum-Master oder Projektmanager sammelt täglich neue Schätzungen von allen Teammitgliedern. Für alle Aufgaben, die abgeschlossen sind, tendiert der Schätzwert dann gegen null. Für die Aufgaben, die in Bearbeitung sind, muss das Teammitglied eine Schätzung abgeben, und für Aufgaben, die noch nicht begonnen wurden, bleibt die Schätzung unverändert (in der Regel erhalten Sie auch Informationen, die sich auf die Schätzung noch nicht begonnener Arbeiten auswirken). Der Scrum-Master addiert die Schätzungen und stellt die Gesamtsumme im Diagramm dar. Natürlich erledigt CA Agile Central diese Aufgabe für Sie. Es ist jedoch hilfreich, das Diagramm auf einem großen Blatt Papier aufzuzeichnen. Große Diagramme ziehen die Aufmerksamkeit auf sich, Mitarbeiter reagieren darauf und bieten ihren Rat bzw. ihre Hilfe an.

Lesen von Burndown-Diagrammen (2)

  • A: Nach eine Woche in der Iteration bewegt sich die Linie für den Ist-Aufwand (rot) zur Linie für den perfekten Status (grün) hin, und das Team ist zuversichtlich, dass es am Ende der Iteration auch liefern kann.
  • B: Das Team war im Anfangsstadium der Iteration noch nicht sehr organisiert, sodass es auf dem halben Wege entscheidet, sich von einigen Verpflichtungen zu verabschieden.
  • C: Das Team kam schneller voran als geplant und hat weitere Arbeiten hinzugefügt.
  • D: Die Arbeit nimmt zu, und das Team hat beschlossen, die Iteration frühzeitig zu beenden.
  • E: Das Team meldet den Status nur unregelmäßig, wodurch das Diagramm nutzlos wird.
  • F: Ein ideales Burndown-Diagramm.

Wenn Ihr Burndown-Diagramm wie eines von B bis E aussieht, gibt es in Ihren Retrospektive-Meetings noch viel zu lernen.

Sie sollten in Betracht ziehen, das täglich Standup-Meeting vor dem Diagramm abzuhalten. Dann kann das gesamte Team das Diagramm sehen und kommentieren.

Wenn mehrere Teams parallel arbeiten, können Sie die fünf Einzelsummen addieren. Je größer die Anzahl von Mitgliedern in den Teams ist, desto durchschnittlicher ist die Anzeige im Diagramm. Der eine Mitarbeiter oder das eine Team, das hinterher hinkt, wird durch das Team verschleiert, das seinen Schätzungen voraus liegt. Es wird empfohlen, ein Diagramm pro Team zu nutzen.

Sie können ein Burndown-Diagramm für ein Release zeichnen, wobei abstraktere Maßeinheiten wie Story-Punkte jedoch am besten geeignet sind. Das Produkt-Backlog wird in Story-Punkten geschätzt, sodass das Burndown-Diagramm darstellen sollte, wie viel des Backlogs geliefert wurde und wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, das die übrigen Elemente rechtzeitig fertiggestellt werden:

Lesen von Burndown-Diagrammen (3)

Wenn sich ein Teil des Teams an einem anderen Standort befindet, können Sie an jedem Standort ein Diagramm verwenden.

Feedback

Benötigen Sie weitere Informationen? Die CA Agile Central-Community ist Ihre zentrale Anlaufstelle für Self-Service und Support. Treten Sie der CA Agile Central-Community bei, um dem CA Agile Central-Support Feedback mitzuteilen oder Fälle zu melden, Antworten zu finden oder mit anderen Benutzern zusammenzuarbeiten.