Erstellen und Verwalten von Timeboxes

Hinweis: Die Seite "Timeboxes" enthält Iterationen, Releases und Meilensteine, die zuvor in CA Agile Central separat waren. Sie können alle drei auf einer Seite anzeigen.

Auf der Seite "Timeboxes" können Sie Iterationen, Releases und Meilensteine verwalten, indem Sie den Typ aus dem Drop-down-Menü im oberen Bereich der Seite auswählen. In der Drop-down-Liste sind standardmäßig Iterationen ausgewählt.

Das Erstellen und Verwalten von Timeboxes enthält folgende Themen:

Timebox-Vergleich

Verwalten von Timeboxes

Zu den allgemeinen Aktionen für Iterationen, Releases und Meilensteine gehören das Hinzufügen und Bearbeiten von Elementen, das Filtern von Elementen auf der Seite, das Auswählen der Spalten, die auf der Seite angezeigt werden sollen, und die Optionen zum Exportieren, Importieren und Ausdrucken.

Wenn Sie eine Story-Hierarchie verwenden, dann können nur untergeordnete Storys geplant werden. Wenn eine übergeordnete Story untergeordnete Storys enthält, dann kann die übergeordnete Story nicht geplant werden.

Hinzufügen von Elementen

So fügen Sie Elemente aus dem oberen Bereich der Seite hinzu:

  1. Klicken Sie oben auf der Seite auf die Schaltfläche + Neu hinzufügen.
  2. Neu hinzufügen
  3. Geben Sie den Namen der neuen Timebox ein.
  4. Wählen Sie ein Datum aus. Wählen Sie das Start- und Enddatum für Iterationen und Releases aus. Das Datum ist optional für Meilensteine.
  5. Wählen Sie das Projekt für Meilensteine aus.

  6. Klicken Sie Mit Details hinzufügen, um die vollständige Arbeitselementseite, die bearbeitet werden kann, zu starten. Die Schaltfläche "Hinzufügen" ist für Timeboxes deaktiviert.

Wichtig: Wenn Ihre Teams in CA Agile Central über eine Projekthierarchie zusammenarbeiten, stellen Sie sicher, dass Sie auf die obere Hierarchie beschränkt sind, und verwenden Sie die Schaltfläche Mit Details hinzufügen, wenn Sie neue Iterationen oder Releases hinzufügen. Diese Methode ermöglicht den Zugriff auf die Option für das Erstellen von übereinstimmenden Iterationen/Releases in allen untergeordneten Projekten. Wenn Sie die Option auswählen, wird sichergestellt, dass Kopien Ihrer neuen Timebox in allen hierarchischen Projekten vorhanden sind, wodurch die ollup-Daten für Teams und Gruppen bereitgestellt werden.

Bearbeiten von Feldern

Sie können Elemente direkt bearbeiten, indem Sie auf ein bearbeitbares Feld klicken. Beispiel: "Name", "Datum", "Geplante Geschwindigkeit" und "Zustand" sind einige der Felder, die für Iterationen direkt bearbeitet werden können. Um zusätzliche Felder anzuzeigen und bearbeiten, klicken Sie neben dem Element auf das Aktionssymbol Zahnradsymbol - Menü, und wählen Sie Details anzeigen aus.

Hinweis: Wenn Sie den Zustand einer Iteration oder eines Release in "Akzeptiert" ändern, wird die Iteration bzw. das Release in bestimmten Drop-down-Menüs standardmäßig nicht angezeigt. Sie können akzeptierte Timeboxes weiterhin über die Suche finden. Sie können einer akzeptierten Iteration oder einem akzeptierten Release keine Arbeitselemente hinzufügen.

Sie können auch auswählbare Felder für Iterationen, Releases und Meilensteine per Massenprozess bearbeiten, indem Sie mehrere Kontrollkästchen auswählen, auf das Aktionssymbol der Zeile klicken und anschließend Bearbeiten auswählen.

Wichtig: Sie können die Roll-ups einer hierarchischen Timebox versehentlich deaktivieren, wenn direkte Bearbeitungen oder Bearbeitungen per Massenprozess durchführen. Achten Sie darauf, dass die Felder "Name", "Startdatum" und "Enddatum" bei allen zugehörigen Iterationen oder Releases nach dem Bearbeiten übereinstimmen. Wenn Sie diese Felder per Massenprozess bearbeiten, dann wählen Sie alle Kopien der hierarchischen Timebox in den einzelnen Projekten aus.

Drucken und Exportieren

Wählen Sie das Symbol "Exportieren/Drucken" Importieren/Exportieren aus, um folgende Aktionen durchzuführen:

  • Drucken
  • In CSV exportieren
  • In XML exportieren

Filteroptionen

Mit der erweiterten Filteroption können Sie filtern, ein beliebiges Feld als Schnellfilter festlegen und benutzerdefinierte Filterbedingungen einrichten.

Um die erweiterte Filteroption zu verwenden, klicken Sie neben der Filter-Taskleiste auf Filter hinzufügen. Standardmäßige Schnellfilter sind "Eigentümer", "Zeitplanzustand" und "Typ". Um einen weiteren Schnellfilter hinzuzufügen, klicken Sie auf Filter hinzufügen. Sie haben auch die Möglichkeit nach leeren Feldern zu filtern, um Felder zu finden, die keinen Wert enthalten oder leer sind.

Standardmäßig verwenden mehrere Filter eine AND-OR-Bedingung, sodass alle Ergebnisse angezeigt werden. Mit der erweiterten Filterfunktion können Sie leistungsstarke und komplexe Bedingungen finden, wie z. B. offene Defekte mit hoher Priorität. Sie können einen erweiterten Filter hinzufügen, indem Sie auf Erweiterte Filter klicken. Um Ihre erweiterten Filter auszublenden, klicken Sie auf ‘Erweitert’ ausblenden. Sie können sehen, wie viele Filter angewendet sind, da das Filtersymbol die aktiven Filter numerisch auflistet. Sie können Ihre Filter löschen, indem Sie auf Alle löschen klicken. Ihre Filter bleiben aktiv, wenn Sie die Seite verlassen.

Weitere Informationen zur erweiterten Filterfunktion finden Sie hier.

Speichern und Freigeben von Ansichten

Sie können gespeicherte Ansichten verwenden, um die am häufigsten verwendeten Ansichten wiederzuverwenden. Um eine Ansicht zu speichern, klicken Sie auf das Drop-down Gespeicherte Ansichten. Über die Drop-down-Liste können Sie eine neue Ansicht speichern oder Ihre gespeicherten Ansichten verwalten. Standardmäßig gespeicherte Ansichten sind "Defektstatus", "Aufgabenstatus" und "Teststatus". Sie können sie auf Projekt- oder Arbeitsbereichsebene freigeben.

Auswählen von Spalten

Klicken Sie auf das Symbol Spalten anzeigenAnzeigen, um die auf der Seite angezeigten Spalten zu aktivieren oder zu deaktivieren. Sie können auch nach einem bestimmten Feld suchen, das als Spalte ausgewählt werden soll. Geben Sie Suchkriterien in das Feld ein, um automatische Vorschläge anzuzeigen. Klicken Sie auf Anwenden, um Ihre Änderungen zu speichern.

Iterationen

Eine Iteration ist eine einzelne, vollständige Entwicklungs-Timebox, üblicherweise 2 bis 4 Wochen lang. Eine Iteration erstellt einen verteilbaren Zwischen-Code, der erläutert, entwickelt, implementiert und getestet wurde. Die Teams arbeiten jeweils an einer einzelnen Iteration. Iterationen werden auch als Sprints bezeichnet.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Iterationen und Iterationsplanungen.

Sie können die Iterationen Ihres Teams vor oder nach dem Erstellen von Releases erstellen. Da jedoch mehrere aufeinanderfolgende Iterationen ein Release bilden, sollten Ihr Team und Ihre Organisation zuerst einen Entwicklungsrhythmus vereinbaren. Einige kleinere oder unabhängige Teams verwenden möglicherweise keine Releases. In diesem Fall sollte das Team dennoch einen Iterationsrhythmus vereinbaren. Verwenden Sie konsistente Zeiträume für alle Iterationen, um im Laufe der Zeit einen Überblick für den Fortschritt der Teams zu erhalten.

Das Iterations-Artefakt ist für jedes CA Agile Central-Projekt eindeutig. Wenn Ihre Teams in einer Projekthierarchie aufeinander ausgerichtet sind, können Sie die gleiche Iteration für alle Teams gleichzeitig erstellen. Erstellen Sie Iterationen per Massenprozess, um sicherzustellen, dass Ihre Teams auf einen Rhythmus ausgerichtet sind und um die Fortschrittsanzeige aus unterschiedlichen Perspektiven zu ermöglichen.

Hinweis: Dies ist erforderlich, um die Vorteile der Rollup-Diagramme und -Ansichten von CA Agile Central nutzen zu können. Um eine Iteration auszurichten, muss eine Kopie in allen hierarchischen Projekten des Teams vorhanden sein. Bei allen Iterationskopien müssen die Felder "Name", "Startdatum" und "Enddatum" übereinstimmen.

Anzeigen des Geschwindigkeitsdiagramms

Wenn Iterationen aus dem Drop-down-Menü ausgewählt werden, dann können Sie die Iterationsgeschwindigkeit anzeigen. Klicken Sie im Schalter auf der rechten Seite auf die Diagrammansicht, um das Diagramm anzuzeigen. Das Diagramm zeigt die Anzahl der akzeptierten Punkte pro Iteration.

Releases

Ein Release ist eine mittlere Zeiteinheit für die Planung und Nachverfolgung. Aufeinanderfolgende Iterationen, die für größere Ziele oder Themen erstellt werden und in einem Release geplant wurden. Releases stellen inkrementelle Benutzerfunktionen bereit und ermöglichen eine Koordination der Iterationsarbeiten zwischen den Teams.

Releases stellen kein tatsächliches Release im Sinne einer Bereitstellung oder Lieferung dar. Verwenden Sie Meilensteine, um diese Ereignisse darzustellen, sodass die Ausführung im Rhythmus erfolgt und bei Bedarf bereitgestellt werden.

Weitere Informationen über Releases und Release-Planungen.

Da Releases größere Timeboxes sind, werden sie weniger häufig erstellt. Viele Organisationen verwenden einen vierteljährlichen Ablaufplan mit vier Releases pro Jahr, mit sechs Iterationen, die ein einzelnes Release bilden.

Das Release-Artefakt ist für jedes CA Agile Central-Projekt eindeutig. Wenn Ihre Teams in einer Projekthierarchie aufeinander ausgerichtet sind, können Sie das gleiche Release für alle Teams gleichzeitig erstellen. Erstellen Sie Releases per Massenprozess, um sicherzustellen, dass Ihre Teams auf einen Rhythmus ausgerichtet sind und um die Fortschrittsanzeige aus unterschiedlichen Perspektiven zu ermöglichen.

Hinweis: Dies ist erforderlich, um die Vorteile der Rollup-Diagramme und -Ansichten von CA Agile Central nutzen zu können. Um ein Release auszurichten, muss eine Kopie in allen hierarchischen Projekten des Teams vorhanden sein. Bei allen Release-Kopien müssen die Felder "Name", "Startdatum" und "Release-Datum" übereinstimmen.

Meilensteine

Meilensteine sind Zieldaten für Ereignisse, die für das Unternehmen wichtig sind. Das Festlegen dieser Daten in CA Agile Central ist nützlich für Programm- und Produktentwicklung und Projektmanager sowie für Product Owner, um kritische Daten nachzuverfolgen. Ein Meilenstein kann ein Marktereignis, eine Messe oder sogar eine wichtige Code-Bereitstellung sein. Das Feld "Datum" ist optional.

Wenn Sie auf die Projektauswahl klicken, können Sie Projekte auszuwählen, die dem Meilenstein hinzugefügt werden sollen:

Hinweise zur Neuzuordnung übergeordneter Elemente:

  • Wenn Sie Projekten oder verknüpften Projekten, die mit einem Meilenstein verknüpft sind, neue übergeordnete Elemente zuordnen, dann hat dies keine Auswirkungen auf den Meilenstein, und die Arbeitselemente sind weiterhin mit dem Meilenstein verknüpft.
  • Wenn ein Arbeitselement in ein neues Projekt verschoben wird, dann behält das Arbeitselement vorhandene Meilensteine bei, wenn sie im neuen Projekt vorhanden sind.

Weitere Informationen über das Erstellen und Verwalten von Meilensteinen.

Feedback

Benötigen Sie weitere Informationen? Die CA Agile Central-Community ist Ihre zentrale Anlaufstelle für Self-Service und Support. Treten Sie der CA Agile Central-Community bei, um dem CA Agile Central-Support Feedback mitzuteilen oder Fälle zu melden, Antworten zu finden oder mit anderen Benutzern zusammenzuarbeiten.